Erzeugnisse Ackerbau
Speisekartoffeln
Notierungstag: Dienstag
LLH Marktinformation marktinfo@llh.hessen.de


Erzeugerpreise, Versandhandelsabgabepreise, Großhandelsabgabepreise und Verbraucherpreise für Ware in gesunder, handelsüblicher, lagerfähiger Qualität, Nettopreise in Euro je 100 kg ohne MwSt.


 Anmerkung zur Abb. 1: Angaben in Euro je 100 kg (ohne Mwst.)

 

010424 aphØ kart
Verkaufspreis für 2019
Woche 20
14/05/2019
2019
Woche 19
07/05/2019
2018
Woche 20
15/05/2018
Kartoffeln f Konventionell: Erzeugerpreis, frei Erfasser oder Abpacker, im Nahbereich, lose, Qualität I, waschfähig, vor Abzug der Sortierkosten Ø 39,00 Ø 39,00 12,00-14,00
Ø 12,75
Kartoffeln vf Konventionell: Erzeugerpreis, frei Erfasser oder Abpacker, im Nahbereich, lose, Qualität I, waschfähig, vor Abzug der Sortierkosten Ø 37,00 Ø 37,00 Ø 11,00
Kartoffeln f Konventionell: Großhandelsabgabepreis mit Sack, Mindestabgabemenge eine Palette 46,00-56,00
Ø 50,00
46,00-56,00
Ø 50,00
17,50-36,00
Ø 24,81
Kartoffeln vf Konventionell: Großhandelsabgabepreis mit Sack, Mindestabgabemenge eine Palette 44,00-48,00
Ø 45,50
44,00-48,00
Ø 45,50
17,00-32,00
Ø 22,69
Kartoffeln f Konventionell: Erzeuger-Verbraucher-Direktverkehr: 10/12,5 kg-Säcke 60,00-94,00
Ø 77,00
60,00-94,00
Ø 77,00
44,00-60,00
Ø 50,40
Kartoffeln vf Konventionell: Erzeuger-Verbraucher-Direktverkehr: 10/12,5 kg-Säcke 60,00-94,00
Ø 81,33
60,00-94,00
Ø 81,33
44,00-60,00
Ø 50,40
Kartoffeln f Konventionell: Abgabepreis für geschälte, rohe Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg 110,00-120,00
Ø 115,00
110,00-120,00
Ø 115,00
85,00-100,00
Ø 90,00
Kartoffeln vf Konventionell: Abgabepreis für geschälte, rohe Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg 110,00-120,00
Ø 115,00
110,00-120,00
Ø 115,00
80,00-100,00
Ø 87,50
Kartoffeln f Konventionell: Abgabepreis für geschälte, gedämpfte Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg Ø 130,00 Ø 130,00 Ø 100,00
Kartoffeln vf Konventionell Abgabepreis für geschälte, gedämpfte Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg Ø 130,00 Ø 130,00 Ø 100,00

010424 aphØ kart memo
Tendenz
Der Großteil der Umsätze am Kartoffelmarkt wird von Importware aus dem Mittelmeerraum bestimmt. Allerdings werden bislang kleinere Mengen geliefert, wie in Vergleichsjahren. Zudem können die Qualitäten nicht immer überzeugen. Die aktuellen Erzeugerpreise aus der Marktregion Hessen sind zunehmend nominell. In den letzten Tagen konnten sich die hiesigen Feldbestände gut entwickeln. In dieser Woche soll der Ab-Hof-Verkauf in der Pfalz beginnen. Schalenfeste Ware aus Südhessen dürfte ab Mitte Juni in nennenswerten Mengen zur Verfügung stehen.

 

 Übersicht

 

Seitenanfang