Erzeugnisse Ackerbau
Speisekartoffeln
Notierungstag: Dienstag
LLH Marktinformation marktinfo@llh.hessen.de


Erzeugerpreise, Versandhandelsabgabepreise, Großhandelsabgabepreise und Verbraucherpreise für Ware in gesunder, handelsüblicher, lagerfähiger Qualität, Nettopreise in Euro je 100 kg ohne MwSt.


 Anmerkung zur Abb. 1: Angaben in Euro je 100 kg (ohne Mwst.)

 

010424 aphØ kart
Verkaufspreis für 2019
Woche 33
13/08/2019
2019
Woche 32
06/08/2019
2018
Woche 33
14/08/2018
Kartoffeln f Konventionell: Erzeugerpreis, frei Erfasser oder Abpacker, im Nahbereich, lose, Qualität I, waschfähig, vor Abzug der Sortierkosten 34,00-36,00
Ø 35,33
45,00-50,00
Ø 46,25
24,00-26,00
Ø 24,75
Kartoffeln vf Konventionell: Erzeugerpreis, frei Erfasser oder Abpacker, im Nahbereich, lose, Qualität I, waschfähig, vor Abzug der Sortierkosten 33,00-34,00
Ø 33,67
43,00-48,00
Ø 44,25
22,00-24,00
Ø 22,75
Kartoffeln f Konventionell: Großhandelsabgabepreis mit Sack, Mindestabgabemenge eine Palette 40,00-44,00
Ø 42,50
53,00-63,00
Ø 58,20
36,00-44,00
Ø 40,50
Kartoffeln vf Konventionell: Großhandelsabgabepreis mit Sack, Mindestabgabemenge eine Palette 38,00-42,00
Ø 40,25
51,00-60,00
Ø 56,40
34,00-40,00
Ø 36,90
Kartoffeln f Konventionell: Abgabepreis für geschälte, rohe Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg 110,00-120,00
Ø 115,00
110,00-120,00
Ø 115,00
85,00-100,00
Ø 90,00
Kartoffeln vf Konventionell: Abgabepreis für geschälte, rohe Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg 110,00-120,00
Ø 115,00
110,00-120,00
Ø 115,00
80,00-100,00
Ø 87,50
Kartoffeln f Konventionell: Abgabepreis für geschälte, gedämpfte Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg Ø 130,00 Ø 130,00 Ø 100,00
Kartoffeln vf Konventionell Abgabepreis für geschälte, gedämpfte Kartoffeln, franko, Mindestliefermenge 50 kg Ø 130,00 Ø 130,00 Ø 100,00

010424 aphØ kart memo
Tendenz
Am Kartoffelmarkt kommt es zu einer spürbaren Preisrücknahme. Die Notierungen wurden um bis zu 10 EUR/dt zurück genommen. Immerhin wird einer Belebung der Nachfrage mit dem Ferienende und den kühleren Temperaturen gerechnet. Der Handel versucht – zusätzlich - mit Verkaufsaktionen die Nachfrage zu beleben. Nach den Niederschlägen verbessern sich auch die Rodebedingungen und die Flächenräumung kommt zügig voran. Qualitäten schwanken teilweise deutlich und großkalibrige Ware ist knapp. Teilweise werden großfallende Kartoffeln für die Gastronomie überregional zugekauft. Mit weiter steigendem Angebot dürften die Erzeugerpreise erneut zurück genommen werden.

 

 Übersicht

 

Seitenanfang